Login
Neueste Kommentare
Mondphase
MONDPHASE
Zufallszitate
"Mir ist aufgefallen, daß zwei Dinge im Vatikan schwer zu bekommen sind: Ehrlichkeit, und eine gute Tasse Kaffee." (Johannes Paul I.)
Unterstützen
Counter

Freimaurer

Im 18.Jhd. wurden die Freimaurer als reine Männergesellschaft gegründet. Ihre Ziele waren ganz iom Sinne der Aufklärung: Humanität, Toleranz, Brüderlichkeit.
Individuelle geistige Vervollkommnung unabhängig von der religiösen, ethnischen oder politischen Herkunft der Mitglieder.
Ihre Herkunft beruft sich auf die Maurerzünften im Mittelalter, den christliche, orientalischen und esoterischen, touch bekamen sie von den Tempelrittern und Rosenkreuzer.
Trotz des christlichen Hintergrundes wurden sie von der kath. Kirche nicht toleriert. aufgrund iher liberalen Auffasung der Religion.
Die Freimaurer gewannen durch die damaligen Lebensumstände schnell an Sympathi und wuchsen stätig.
In ihren wöchentlichen Treffen, die in Bezirkslogen abgehalten wurden, waren die Themen Philosophie, Historik und Gesellschaft die behandelt wurde. Religion und Politik waren ein Tabu.
Viele bekannte Denker und Visionäre waren Mitglieder einer Loge:
Winston Churchill, Henry Ford, Friedrich der Große, Benjamin Franklin, J. W. Goethe, Haydn, Lessing, Mozart und George Washington.

Im Dritten Reich wurden die Freimaurer stark verfolgt, da viele einflussreiche Personen Mitglieder waren, sah man eine Bedrohung in ihnen. Durch diesen Umstand wurden ihnen „jüdische Interesse“ nachgesagt.
Früh wurden die Freimaurer als Unterorganisation der Illuminaten gesehen, deren Sinn es war die „Welt herrschaft“ ansich zu reißen.
Dennoch wurden die Ziele der Freimaurer bis heute nicht verändert:
Toleranz
Humanität
Brüderlichkeit

Die Freimaurer streben keine politische Ämter an, sondern versuchen mit ihren „freien Gedanken“ die Welt zu verbessern.
Dennoch wird sie als Sekte, Geheimbund und Verschwörungsbund(aufgrund des Bezuges zu den Illuminaten)
Das Ziel stellt die vollständige geistige Vereinigung mit dem göttlichen Wesen, der Kraft, die die Welt lenkt und ihr Vorankommen bestimmt, dar. Nur so kann man ihrer Auffassung das Gute im Menschen heraufbeschwören und der Welt dienen.

FreimaurerWie wird man ein Freimaurer?
Als erstes muss man die Aufnahmeprüfung in einer Loge bestehen.
Wie die Prüfung aussieht konnte ich nicht in Erfahrung bringen, ich denke das ist etwas was man, als Aussenstehender wohl nicht erfährt.
Dort gibt es dann mehrere Stufen (Ränge), die man durch das erweitern des Bewusstseins erlangen in dem man versteht das Weltbild besser zu verstehen.
Lerhling (1.Loge)
Geselle (2.Grad)
Meister (3.Grad)
Blaue Loge, hier gibt es ca. 30Ränge
Die Ränge erinnern an deren Mittelalterlichen Ursprung, den Maurer-Zünften.
Als Symbol benutzen sie das alte Maurerzünften-Symbol
Zirkel, Senkblei und Winkel

Da früher nur Handwerker den Freimaurern beitretten durften, wundert es nicht das die Gebäude, bis heute zu den schönsten Zählen.
Erst später wurden andere Leute als Ehrenmitglieder den Zutritt gewährt(meist Günstlinge des Königs oder Fürsten, später Könige und Fürsten selber).
1717 wurde die Große Loge ins Lebengerufen, dort trafen sich die Hochrangigen Freimaurer und Vertretter der Logen. Dies kam aufgrund des großen Zuwachses der Freimaurer, mit der Großen Loge wurden die kleinen Logen verwaltet.
Die Hauptsitze der Logen waren Irland, Frankreich, England(hier war auch die Große Loge).
Als die Reformation der Kirche begann, nahm die zuwachs Zahl der Freimaurer ab, da keine Prunkvollen, im „katholischen Stil“ Gebäude mehr gebau wurden.
Durch diese reformation wurden die Freimaurer mehr durch ihre freien Gedanken bekannt und ihre Ansichten der Welt.

Heutzutage gibt es noch ca. 6millionen Mitglieder mit 40.000 Logen, verstreut auf der ganzen Welt.
Heutzutage werden aber auch wenige Frauen in die eins Männergesellschaft eingeführt.
Der Gedanke des Freien Denkens und der Toleranz gilt immer noch.
Viele caritativen Einrichtungen sollen von den Freimaurern unterstützt werden.
Sowie die Illuminaten sollen auch die Freimaurer an den Gedanken „USA“ mitgewirkt haben und bis heute noch aktiv an der „Verbesserung“ der USA mitwirken.
Somit wurden durch den Aufstieg einiger Mitglieder in politioschen Ämter auch die Freimaurer, aufmerksam auf die Politik die nun mittlerweile zu den Logenthemen hinzugefügt wurden.
Durch diesen Umstand sollen sich die Freimaurer und Illuminaten vermischt haben, bzw. von den Illuminaten unterwandernt worden sein. Konkrete Beweise hat man nicht nur parallelen und durch Mitglieder die in den Listen beider Gesellschaften befinden
Adam Weihaupt-einer der Gründer der Illuminaten soll auch Freimaurer gewesen sein
George Waschington, Bejamin Franklin, Thomas Jeffersons stehen ebenso auf der Liste beider Vereinigungen.

Was taten die Freimaurer?
Gerüchten zu Folgen sollen die Freimaurer schuld an der „französichen Revolution“ gewesen sein. Sie sollen aktiv an der Revolution mitgewirkt haben.
Die berühmte Bostoner Tea Party soll von den Freimaurern organisiert worden sein.
Die neuen Generele nach der Unabhängigkeit sollen alles Freimaurer gewesen sein, sowie der neue Präsident Washington.
Folgende Regeln die man in verschiedensten Gesetzen wieder findet sollen die Freimaurer die inspiration gewesen sein:
Jeder Mensch ist gleich
Rede(Presse)Freiheit
Die Würde des Menschen ist unantastbar

Illuminaten-Freimaurer
Da es auffallend viele Übereinstimmungen in deren geschichtlichen Taten gibt und es viele Mitglider in beiden Vereinigugen geben soll. Kann man schlecht sagen, was nun stimmt und was nicht.
Ebenso wenig kann man behaupten das Beide eigenständige Vereinigungen sind, da man dies nicht mehr nachvollziehen kann.

Wahrscheinlich trifft die Theorie zu das die Illuminaten die Freimaurer unterwandert haben, als beide in die USA auswanderten, aufgrund ihrer Verfolgung durch die Kirche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.